MOOC „Soziale Medien & Schule“ 1-3

Woche 1 bis 3 sind nun schon rum beim MOOC „Soziale Medien & Schule“ auf imoox. Erste Grundlagen wurden vermittelt, die für Anfänger_innen im Thema sicherlich gut und wertvoll sind. Die Umsetzung ist schön gemacht, mit je einem Intro-, einem Experten- und einem Schüler_innen-Video. Das Schüler und Schülerinnen eines Gymnasiums gewonnen werden konnten, um in eigenen Worte zu beschreiben, was sie eigentlich so mit den sozialen Medien machen, gefällt mir besonders gut. Neben den Videos steht für jede Woche eine Menge an zusätzlichem Material und Literaturhinweisen zur Verfügung. Ein kurzer Onlinetest gibt einem die Gelegenheit, zu überprüfen, wieviel oder welches Wissen man aus der Einheit mitgenommen hat. Wer will, kann sich also nur eine halbe Stunde, die vorgeschlagenen 3 Stunden oder auch viel mehr mit jedem Wochenthema beschäftigen. Das einzige was mir bisher fehlt, ist die Möglichkeit des direkten Austauschs, sei es bei Online-Live-Events oder in Foren. Aber vielleicht kommt das ja noch, derzeit kann man nämlich noch nicht sehen, was die nächsten Wochen beinhalten.

Weitere Worte spare ich mir (hört, hört!) und zeige euch stattdessen meine Sketchnotes zu den Wochen 1 bis 3, die meine Haupt-Merkpunkte aus den Videos zusammenfassen. Zum Vergrössern anklicken.

Sketchnote Social Media und Schule Woche 1  Sketchnote Social Media und Schule Woche 2 Blatt 1 Sketchnote Social Media und Schule Woche 2 Blatt 2Sketchnote Social Media und Schule Woche 3

Teile das:
Share

Hightech im Wohnzimmer: Datenhandschuhe selber bauen

Imogen Heap tanzt mit ihren Datenhandschuhen (Foto: Aurora Crowley)

Imogen Heap tanzt mit ihren Datenhandschuhen (Foto: Aurora Crowley)

Immer wieder tauchen auf Technik-, Computer- und Spielemessen Datenhandschuhe auf. Sie werden dann gross inszeniert und wirken unerreichbar. Das ändert sich mit dem Handschuhprojekt von Imogen Heap. Raus aus dem Techno-Olymp, rein in’s eigene Wohnzimmer. Die Musikerin (im Bild bei einer Performance mit ihren Datenhandschuhen) arbeitet mit einem Team von Musik-Kolleginnen und -Kollegen seit ein paar Jahren an diesem Projekt. Was ihnen bisher gelungen ist, kann sich sehen lassen, und so wundert es nicht, dass das Projekt nun über Kickstarter in eine Crowdfunding-Runde einsteigt. Aber was ist denn so besonders an diesem Datenhandschuh?  Weiterlesen

Teile das:
Share

Offene Bildungsmaterialien (OER) selber machen

OER-Logo


Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:OER_Logo.svg

Vom 29. April bis zum 12. Mai widmet sich der #COER13 den Möglichkeiten und Bedingungen, offene Bildungsmaterialien selber herzustellen und zu veröffentlichen. Das Thema erstreckt sich von den praktischen Seiten der Produktion bis zu den anwendbaren Lizenzen. Am 2.5. berichtete André Spang in der Online-Veranstaltung „Handwerkszeug zum Erstellen von OER“ über verschiedene Werkzeuge, die man sich bei der Materialerstellung zu Nutze machen kann. Dies ist mir Anlass, hier ergänzend auf weitere Tools aufmerksam zu machen. Weiterlesen

Teile das:
Share
Top