Konferenzen erleben statt überleben mit Barcamps

Barcamp-LogoWie Barcamps – oder Unkonferenzen – dazu beitragen, dass auf Augenhöhe diskutiert wird statt von oben herab belehrt, beschreibt mein neuer Artikel im schweizerischen Magazin Zeitpunkt.

Das Wesentliche dabei: Statt selbstbezogenen Selbstvermarktern zuzuhören, gehen Unkonferenzen wie das Barcamp davon aus, dass jeder Mensch Fachkenntnisse und Interessantes in eine Diskussion einzubringen hat. Statt gedoptem Expertentums gibt es realistisches Fachaustausch.

Wie Barcamps organisiert sind, beschreibt dieser Artikel und möchte zugleich dazu ermutigen, sich auf das „Abenteuer Kommunikation“ einzulassen. Denn wir brauchen nicht mehr Konferenzen, sondern mehr Kommunikation.
PDF: Barcamps

Teile das:
TwitterGoogle+Share

Ende Erde: Wie Reiche und Kriege den Planeten zerstören

320px-Riau_deforestation_2006Am 8. August 2016 haben die Menschen weltweit alle Ressourcen verbraucht, die der Planet für ein Jahr produziert. Ab heute leben wir also von den Reserven, wir leben auf Pump. Blöd daran ist nur, dass wir diesen „Kredit“ nie zurückzahlen können, also ein Loch in die natürlichen Ressourcen brennen, dass nicht geflickt werden kann. Mehr Hintergrundinformationen findet man beim WWF.

The rich eat the planet, part 1

Nicht übersehen werden darf aber, dass vor allem die reichen Länder die Ressourcen des Planeten übermässig ausbeuten. Singapur führt die unrühmliche Liste mit 16’000 % (Sechzehtausend) an! Die Schweiz (in der ich zufällig seit ein paar Jahren lebe) ist als eines der kleinsten und zugleich reichsten Länder der Welt auch noch weit vorne mit dabei (340%). Deutschland (in dem ich zufällig geboren wurde) steht nicht viel besser da in der Bilanz (130%). Anschaulich ist das in dieser interaktiven Karte zu sehen: Ein deutliches Nord-Süd-Gefälle.

The war eats the planet

Unter der oben erwähnten Karte findet man 2 Listen. Zusammen mit der Karte erkennt man schnell einen zweiten Faktor für die Übernutzung der natürlichen Ressourcen: Krieg. Wo immer Krieg ist oder bewaffnete Konflikte schwelen, stehen diese Länder recht weit oben in der roten Liste. Beispiele dafür sind Israel (1’700 %), Libanon (1’100 %), Irak (560%).

The rich eat the planet, part 2

Und schauen wir noch genauer hin: Laut einem Bericht im Guardian hat Oxfam berechnet, dass die 85 reichsten Menschen (= 1% der Weltbevölkerung) soviel materielle Güter und Geld gehortet haben, wie die Hälfte der armen Weltbevölkerung zusammen besitzt. Und dieses 1% „Elite“ beutet in ihrer schamlosen Gier direkt und indirekt einen Grossteil der natürlichen Ressourcen unseres Planeten aus.

[Foto: By Aidenvironment, 2006 (flickr:Riau flickr user:Wakx) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons]

Teile das:
TwitterGoogle+Share

Nie wieder Pegida

Text

(Quelle: Genius)

[Sprechchöre]:
Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!
Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!
Antifa Hahaha!

[Verse 1]
Der Hass zeigt schon wieder seine hässliche Fratze
Die meisten der Scheiß-Nazis leben in Sachsen
Und die andern, die da wohnen, lassen wir nicht alleine
Denn im Osten, da brennen wieder Flüchtlingsheime
Da muss man doch was machen, da muss man doch was tun
Anstatt sich nur zu Hause vordem Computer auszuruhen
Steigt in eure Autos oder steigt in einen Zug
Denn wir brauchen noch viel mehr, keine Chance für eure Wut
[Refrain]
Nie wieder Pegida
Haut ab, hier will euch niemand
Von den Fischköppen bis zu den Parzis
Nennt ihr euch Wutbürger, doch ihr seid Nazis
Nie wieder Pegida
Der Aufmarsch der Verlierer
??? Heidenau ???
Nazis raus

[Verse 2]
??? du hast das Hirn gestohlen, gib es wieder her
Den in den Dörfern, die man nie gehört hat, ist man wieder wer
Gehen wieder auf die Straße, um zu demonstrieren
Ja wat denn? Das sie wieder gar nix kapieren
Der Staat ist überfordert, Sachsen kapituliert
Brand in Salzhemmendorf, was ist da nur passiert?
Ihr seid nicht das Volk, ihr seid nur Terroristen
Geistig behinderte Neofaschisten

[Refrain]
Nie wieder Pegida
Haut ab, hier will euch niemand
Von den Fischköppen bis zu den Pazis
Nennt ihr euch Wutbürger, doch ihr seid Nazis
Nie wieder Pegida
Der Aufmarsch der Verlierer
??? Heidenau ???
Nazis raus

[Sample]
Gibt doch nur 0.2% Moslems in Sachsen!
– Ist mir egal, wie viele das sind, aber das sind schon 0.2 zuviel!

Facts

Abstürzende Brieftauben sind eine Punkband aus Hannover, die bereits 1983 gegründet wurde. Mehr Infos bei der Wikipedia.
Da die Brieftauben auch wieder Touren und live empfehlenswert sind, sei hier noch auf ihre Homepage und ihre Facebook-Seite verwiesen.
Oft werden die Abstürzenden Brieftauben dem Funpunk zugeordnet, aber der Begriff ist ohnehin ziemlich blöd, es gibt viele sog. „Funkpunk-Bands“, deren Texte durchaus politisch sind. Die Musik darf ja trotzdem Spass machen, gell.

Teile das:
TwitterGoogle+Share
Top